Presse

  • Alte Musik klingt ganz unverstaubt
    Pfedelbach - Seit sieben Jahren besteht das internationale Ensemble Capella Caesarea, das sich der Musik vor 1800 und den entsprechenden Instrumenten verschrieben hat. In Pfedelbach stand Musik des Frühbarock auf dem Programm.
    Weiter lesen...
  • "Wasserburger Zeitung" vom 24. September 2008
    Der Streit ist so alt wie die Idee. Während die Verfechter historischer Aufführungspraxis seit Jahrzehnten um jedes Quäntchen Authentizität ringen, ihre sorgfältig den epochentypischen Vorbildern nachempfundenen Instrumente munter mit Darmsaiten bespannen und oft nicht einmal vor adäquater Kleidung zurückschrecken, kanzeln überzeugte Gegner das Konzept lautstark als pseudo-historische Effekthascherei ab. Warum die antiquierte Barockposaune wählen, wenn ihr modernes Pendant in Klang und Handhabung überlegen ist? Wieso die Technik limitieren, wenn es nicht notwendig ist?
    Weiter lesen...
  • Musik und Text in raffiniertem Wechselspiel
    „Ein Teutsches Lustgärtlein“: Capella Caesarea mit Klaus Hemmerle im Alten Rathaus Bekäme man die Möglichkeit, eine Zeitreise zu unternehmen, würden wohl die wenigsten die Zeit des Dreißigjährigen Krieges in Betracht ziehen. Dass diese Zeit durchaus ihren Reiz haben kann, zumindest wenn man sie als Konzertbesucher im Alten Rathaus erlebt, bewies das Ensemble „Capella Caesarea“ am Freitag bei seinem Auftritt unter dem Titel „Ein Teutsches Lustgärtlein“ mit dem Stuttgarter Schauspieler Klaus Hemmerle.
    Weiter lesen...